Wie erstelle ich ein E-Mail-Konto?

Kursthema:

Wie erstelle ich ein E-Mail-Konto?

Wenn du diesen Kurs abgeschlossen hast, kannst du ein eigenes E-Mail-Konto für dich einrichten.

  1. Was ist eine E-Mail?
  2. Was brauche ich für eine eigene E-Mail-Adresse?
  3. Wie richte ich eine E-Mailadresse ein?
  4. Bonus-Wissen
  5. Zusammenfassung und Quiz

Was ist eine E-Mail?

Was ist eine E-Mail?

1/26
Ein gelber Briefumschlag mit einem Ät-Zeichen schwebt vor einer gezeichneten Weltkugel

Eine E-Mail ist wie ein elektronischer Brief, den du auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone schreibst und verschickst. Anstatt ihn wie einen normalen Brief in einen Umschlag zu stecken und zur Post zu bringen, wird er direkt über das Internet versendet.

E-Mail-Adresse

2/26
Drei gezeichnete Menschen haben Sprechblasen über ihren Köpfen. In den Sprechblasen stehen Emailadressen: Lara462@web.de, hans.meier@gmx.net und supergirl.sara@gmail.com

Wenn du eine E-Mail verschickst, gibst du die E-Mail-Adresse der Person ein, an die du die E-Mail schicken möchtest. Die E-Mail-Adresse ist wie eine Post-Anschrift. 

Was ist eine E-Mail-Adresse?

3/26
Ein gezeichneter Bildschirm steht auf einem Schreibtisch. Davor ist eine Tastatur, auf der zwei Hände etwas tippen. Auf dem Bildschirm steht eine Emailadresse: Roswitha.bauer.illume@gmail.com

Die E-Mail-Adresse besteht aus einem Namen oder einem Wort, dann kommt immer das @ Zeichen und dann eine Internetadresse. Die Internetadresse ist meistens die Adresse des E-Mail-Anbieters.

 

Wie kommt die E-Mail an?

4/26

Klicke auf das + Zeichen, um neue Bilder zu öffnen.

Was kann ich mit einer E-Mail verschicken?

5/26
Ein gezeichneter Briefumschlag mit einem Ät-Zeichen ist umgeben von vier Sprechblasen. In einer Sprechblase ist ein Datei-Ordner, in einer ist ein Videofenster, in einer ein Foto und in einem Fenster ist Text abgebildet.

Mit einer E-Mail kannst du Nachrichten an andere Menschen schreiben, wie in einem Brief. Du kannst auch Bilder, Videos und andere Dateien anhängen, um sie mit der anderen Person zu teilen. Es ist eine schnelle und praktische Art, sich mit anderen Menschen auszutauschen, auch wenn sie weit entfernt sind.

Was brauche ich für eine eigene E-Mail-Adresse?

Was brauche ich für eine eigene E-Mail-Adresse?

6/26
Eine gezeichnete Hand hält ein Handy ins Bild, ein PC, ein Laptop und ein Tablet sind ebenfalls im Bild. In der oberen, rechten Ecke ist das Symbol für W-LAN.

Du brauchst einen Computer oder einen Laptop oder ein Smartphone oder einen Tablet-Computer. Dieses Gerät muss mit dem Internet verbunden sein. 

 

Was brauche ich noch?

7/26
Die Logos von den E-Mail-Anbietern Google, mail.de und GMX sind abgebildet.

Du brauchst einen E-Mail-Anbieter. Ein E-Mail-Anbieter gibt dir eine E-Mail-Adresse und sorgt dafür, dass du E-Mails schreiben und empfangen kannst.

Es gibt viele verschiedene E-Mail-Anbieter.
Viele sind kostenlos.
Kostenlose Anbieter sind zum Beispiel:

  • gmx.de
  • mail.de
  • gmail.de

Beispiel Google Mail

8/26
Das Logo von Google Mail ist abgebildet.

In diesem Kurs zeigen wir dir, wie du eine E-Mail-Adresse bei Google Mail einrichtest. Google Mail wird oft auch abgekürzt als Gmail. 

 

Wie richte ich eine E-Mail-Adresse bei Google ein?

Wie richte ich eine E-Mail-Adresse bei Google Mail ein?

9/26
Eine Frau sitzt vor einem Bildschirm. Auf dem Bildschirm ist die Internetseite von Google Mail.

Gehe zu der Seite https://www.gmail.com und klicke auf den Button „Konto erstellen“. Du kannst hier ein Google Konto erstellen. Mit dem Google Konto kannst du dann auch Gmail benutzen.

 

Namen eingeben

10/26
Auf einem Bildschirm ist eine Internetseite, auf der man den eigenen Namen eingeben soll. Darunter ist eine Tastatur mit Händen, die schreiben.

Gib deinen Vornamen und deinen Nachnamen in die Felder ein. Dann klicke auf den Button „weiter“.

Geburtstag eingeben

11/26
Auf einem Bildschirm ist die Anmeldeseite zu sehen, auf der man sein Geburtsdatum und das Geschlecht angeben soll.

Gib deinen Geburtstag und dein Geschlecht ein. Dann klicke auf den Button „weiter“.

Halbzeit!

12/26

Super! Du hast die Hälfte des Kurses erfolgreich durchlaufen. Hol dir einen Kaffee, Wasser, Tee oder ein anderes Getränk deiner Wahl und beginne die zweite Hälfte des Kurses mit neuer Energie.

E-Mail-Adresse auswählen

13/26
Auf der Abbildung ist die Anmeldeseite von Google Mail, auf der man sich eine E-Mail-Adresse aussuchen oder selbst ausdenken kann. Eine der vorgeschlagenen Adressen ist mit einem grünen Kasten markiert.

Auf der nächsten Seite werden dir E-Mailadressen vorgeschlagen. Du kannst eine der Adressen auswählen, indem du auf den Kreis vor der Adresse klickst, die dir gefällt. 

Eigene E-Mail-Adresse auswählen

14/26
Auf der Abbildung ist die Anmeldeseite von Google Mail, auf der man sich eine E-Mail-Adresse aussuchen oder selbst ausdenken kann. Die Auswahlmöglichkeit, bei der man sich eine eigene Adresse ausdenken kann, ist mit einem grünen Kasten markiert.

Du kannst auch auf den Kreis vor „Gmail Adresse erstellen“ klicken. Dann kannst du dir die Adresse selbst ausdenken.

Andere E-Mail-Adresse auswählen

15/26
Auf der Abbildung ist die Anmeldeseite von Google Mail, auf der man sich eine E-Mail-Adresse aussuchen oder selbst ausdenken kann. Die eingegebene Adresse "Roswitha.bauer" ist rot markiert. In roten Buchstaben ist der Hinweis zu lesen, dass diese Adresse bereits vergeben ist. Ein grüner Kasten hebt diese Stelle auf der Seite grün hervor.

Es kann passieren, dass die Adresse, die du dir ausgedacht hast, schon vergeben ist. Jede E-Mail-Adresse kann es nur einmal geben. Du kannst dir dann einfach eine andere E-Mail-Adresse ausdenken. 

Ein Beispiel: Du kannst die Adresse mein.name@gmail.com nicht nehmen, weil es die schon gibt. Dann probiere es mit der Adresse mein.name1984@gmail.com.

Wenn du eine E-Mail-Adresse gefunden hast, klicke auf den Button „weiter“.

Passwort auswählen

16/26
Die Internetseite, auf der man ein Passwort ausdenken soll, ist abgebildet.

Dann brauchst du noch ein Passwort, um dein E-Mail-Konto zu schützen. Wähle ein möglichst sicheres Passwort aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen. Gib das Passwort in beide Felder ein. Dann klicke auf den Button „weiter“.

Andere E-Mail-Adresse angeben

17/26
Auf dem Bildschirm ist die Seite zu sehen, auf der man eine zweite E-Mail-Adresse eingeben kann. Ein Text erklärt, dass an diese Adresse Hinweise geschickt werden können. Zum Beispiel, wenn man sein Passwort vergessen hat. Darunter sind die Schaltflächen "weiter" und "überspringen".

Dann kannst du eine andere E-Mail-Adresse eingeben. Wenn du zum Beispiel dein Passwort vergessen solltest, kann Google dir an diese andere Adresse schreiben, damit du ein neues Passwort bekommst. Wenn du keine andere E-Mail-Adresse eingeben möchtest, klicke auf den Button „Überspringen“. Wenn du eine Adresse eingegeben hast, klicke auf den Button „weiter“.
 

Das Passwort brauchst du später, um dich bei deinem E-mail-Konto anzumelden. Das Passwort solltest du dir also merken.

Telefonnummer eingeben

18/26
Vor dem Bildschirm sitzt eine Frau. Auf dem Bildschirm ist die Anmeldeseite zu sehen, auf der man seine Handyadresse eingeben soll. Darunter sind die Buttons "weiter" und "überspringen".

Dann gibst du deine Handynummer ein.

Wenn du zum Beispiel dein Passwort vergessen solltest, kann Google dir an diese Handynummer Informationen schicken, damit du ein neues Passwort bekommst. Wenn du deine Handynummer eingegeben hast, klicke auf den Button „weiter“.

Wenn du keine Telefonnummer eingeben möchtest, klicke auf den Button „Überspringen“.

Zahlen aus der SMS eingeben

19/26
Eine Frau sitzt vor dem Bildschirm. Sie hält ein Handy hoch, auf dem eine SMS mit Zahlen ist. Auf dem Bildschirm ist die Seite zu sehen, auf der man die Zahlen eingeben soll.

An deine Handynummer schickt Google eine SMS. Darin sind sechs Zahlen. Diese Zahlen musst du jetzt eingeben.

Persönliche Einstellungen

20/26
Auf dem Bildschirm ist die Seite, auf der man zwischen "Express-Personalisierung" und "Manueller Personalisierung" auswählen kann.

Als nächstes kannst du dein Benutzerkonto bei Google personalisieren. Du kannst „Express-Personalisierung“ auswählen. Dann wählt Google selbst aus, welche Daten Sie über dich speichern und benutzen dürfen. 

Oder du wählst „manuelle Personalisierung“ aus. Dann kannst du in vier Schritten entscheiden, welche Daten Google über dich speichern darf. Du wählst dann in jedem Schritt aus, was Google darf oder nicht darf und klickst auf „weiter“.

Einstellungen bestätigen

21/26
Ein Bildschirm mit Informationen über die Einstellungen, die du ausgewählt hast.

Die Einstellungen aus dem letzten Schritt musst du noch einmal bestätigen. Klicke auf „weiter“.

Einstellungen bestätigen

22/26
Ein Bildschirm mit einem langen Text und der Schaltfläche "Ich stimme zu".

Dann kommt ein langer Text, in dem Google beschreibt, was sie alles mit deinen Daten machen oder nicht machen. 

Klicke auf „Ich stimme zu“.

Fertig!

23/26
Eine Frau sitzt vor einem Bildschirm. Auf dem Bildschirm ist die Startseite von Google-Mail zu sehen.

Dann ist dein Gmail-Konto fertig und du kannst deine ersten E-Mails schreiben.

Bonus-Wissen

24/26

Jeden Tag werden auf der ganzen Welt mehr als 300 Milliarden E-Mails verschickt. Das sind durchschnittlich 40 E-Mails für jeden Menschen, den es auf der Erde gibt. 

25/26

1.    Eine E-Mail ist ein Brief, den du über das Internet verschicken kannst.
2.    Für eine eigene E-Mail-Adresse brauchst du einen Computer mit einer Internetverbindung.
3.    Mit deiner neuen E-Mail-Adresse kannst du sofort beginnen, E-Mails zu schreiben und zu empfangen.

Mit einer eigenen E-Mail-Adresse kannst du dich auch für einen Newsletter anmelden. Was ein Newsletter ist und wie man ihn abonniert kannst du dir im nächsten Kurs “Was ist ein Newsletter?” ansehen.

 

26/26

Möchtest du dein neues Wissen testen?